GRÜNE aktiv für Umweltschutz vor Ort

OV pflanzt ersten Erinnerungsbaum in Seelscheid – weitere werden folgen…
Am vergangenen Samstag hat der GRÜNE OV mit viel Spaß an der Sache und tatkräftiger Unterstützung der Fraktion „Bürgernahe GRÜNE“ einen ersten Erinnerungsbaum – ein kräftiger Solitärbaum – (Vogelkirsche/Prunus avium) in Seelscheid, Im Bergerfeld/Ecke Bergstraße, gepflanzt. Die Baumschule Roth aus Wolperath stand uns dabei mit Rat und Tat zur Seite und stiftete darüber hinaus sogar diesen ersten Baum.
Vielen Dank auch an die freundlichen Anwohner für die „Gießwasser-Spende“.
Die ökologische Bedeutung dieser Baumart liegt vor allem in seiner frühen und reichen Blütenpracht. Als Bienenpflanze ist sie deshalb bei den Imkern sehr beliebt. Im Spätsommer bevorzugen Vögel die schnabelgerechte Form der Früchte und tragen damit zur Verbreitung des Kirschbaumes bei. Auch zieht der Kirschenduft viele Insekten an. Im Herbst bereichern die leuchtend roten Blätter das Landschaftsbild. Und zu guter Letzt baut sich die Kirschbaumstreu rasch ab und begünstigt damit den Aufbau der Humusschicht des Bodens.


Wir suchen für die nächsten Monate Baumpaten aus der Nachbarschaft. Wenn der Baum austreibt, muss er regelmäßig gegossen werden, um sein Anwachsen sicherzustellen.
Hilfsangebote gern unter info@gruene-nks.de oder 02247-8460.
Neunkirchen-Seelscheid soll GRÜNER werden.
Astrid Normann, Sprecherin des GRÜNEN OV
www.gruene-nks.de

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren