Gemeinsam

Ortsentwicklung

Unsere Position zum Thema Sozialpolitik

Unsere Gesellschaft ist einem stetigen Wandel unterzogen. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie stellt eine Herausforderung dar. Vor diesem Hintergrund fordern wir für Neunkirchen-Seelscheid einen am Bedarf der Familien ausgerichteten Ausbau des Ganztagsangebots unserer Schulen und Kindergärten.

Entsprechend müssen vor Ort bedarfsgerecht Betreuungsplätze angeboten werden. Die Flexibilisierung von Schließ- und Öffnungszeiten der Einrichtungen ist für Träger und Kommunen eine Herausforderung, erleichtert aber gleichzeitig Eltern, ihren Alltag besser zu organisieren. Für die gute Entwicklung der Kinder darf dabei der Ausbau nicht auf Kosten der Qualität der frühkindlichen Betreuung gehen. Wir stehen in der Sozialpolitik für den Ausbau von Betreuungsplätzen für Kinder ab 1 Jahr.

Auch in unserer Gemeinde leben immer mehr Menschen, die nicht mehr über ein ausreichendes Einkommen verfügen. In diesem Zusammenhang fordern wir eine Öffnung des Mensabetriebs unserer Gesamtschule für die Öffentlichkeit, um jedem die Möglichkeit eines preiswerten und gesunden Mittagessens zu ermöglichen.

Selbstbestimmt und in Würde alt werden – das wünschen wir uns alle. Damit dies möglich wird, wollen wir barrierefreie und altengerechte Umgebungen schaffen, in denen alle Gesundheits- und Pflegeleistungen im direkten Lebensumfeld angeboten werden. Wir stehen für eine bedarfsgerechte Versorgung und echte gesellschaftliche Teilhabe auch im hohen Alter.

 

Bildquelle: heart-1450300_1920

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren

Verwandte Artikel