Beim Thema Fahrrad-Verkehr hat Neunkirchen-Seelscheid Verbesserungsbedarf!

Fahrradfahren macht Spaß, ist aber innerorts teilweise gefährlich. Gute und sichere Strecken zwischen den Ortsteilen und für (Berufs-)Pendler nach Siegburg fehlen. Das Rathaus vernachlässige das Thema und zeige allenfalls punktuelles Interesse beim Thema „Kind und Rad“. Das sind die Ergebnisse des im Herbst 2020 durchgeführten Fahrradklimatests des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Clubs (ADFC). Wir Grünen meinen: Da geht noch was!

Im November warben wir mit folgenden Worten für die Teilnahme am Fahrradklimatest des ADFC:  „Wie ist das #Radklima in Neunkirchen-Seelscheid? Du hast die Chance, Politik und Verwaltung wichtiges Feedback zu geben!“

Das Feedback haben wir bekommen, und es war ernüchternd (wenn auch nicht unerwartet). 74 Radfahrerinnen und Radfahrer der Gemeinde hatten an der Online-Befragung teilgenommen und zahlreiche Aspekte des „Fahrradklimas“ in der Gemeinde bewertet. Am 9. April stellte der ADFC die Ergebnisse der Gemeinde-Öffentlichkeit, ADFC-Mitgliedern und den Ratsfraktionen Grüne, SPD und CDU vor. Allein die Leitung der Gemeindeverwaltung fehlte.

Vergleichsweise gut schnitt die Gemeinde bei der Erreichbarkeit der Hauptorte, der Möglichkeit zum „zügigen Radfahren“ und dem „Spaßfaktor Radfahren“ ab. Deutlich schlechter steht es um Sicherheit auf Radwegen, Straßen und Fußwegen. Vieles davon ist schon länger sichtbar, wenn auch nicht in dieser Detail-Tiefe. Mit Schulnote 5,3 schnitt die „Fahrradförderung in jüngster Zeit“ aus Sicht der Bürger*innen am schlechtesten ab. Im Durchschnitt wurde NKS schlechter bewertet als andere Gemeinden des Rhein-Sieg-Kreises.

Auch wenn die Befragung bei „nur“ 74 Teilnehmer*innen nur einen Ausschnitt der Gemeinde zeigt, so zeigen die Ergebnisse doch konkrete und auch machbare Handlungsfelder auf. Das Gefährdungspotenzial in den Ortskernen Neunkirchen entlang der Hauptstraße und in Seelscheid entlang der B56 hatten auch wir erkannt und 35.000 Euro für Machbarkeitsstudie und Planung eines umfassenden Radwegekonzepts beantragt. Der Rat hatte sich mehrheitlich unserem Antrag angeschlossen. In Kürze soll es unter breiter Beteiligung der verschiedenen Akteure der Gemeinde-Öffentlichkeit losgehen. Der Fahrradklimatest bildet dafür einen guten Auftakt, der uns in unserem Weg bestätigt!

Vorsitzender Ortsverband, Ratsmitglied seit 2020, Wahlprüfungsausschuss (Vorsitzender), Sozialausschuss, Ortsentwicklungsausschuss

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren

Verwandte Artikel